Global

Just Recovery Gathering

Kraft tanken. Bewegung aufbauen. Weltweit vernetzen.

9. — 11. April 2021

Vom 9. bis 11. April kamen Menschen aus ganzen Welt zusammen, um gemeinsam die Zukunft neu zu denken. Das Global Just Recovery Gathering war ein dreitägiges Online-Treffen mit interaktiven Workshops, Kulturveranstaltungen und praktischen Trainings. Bleib bei uns und finde heraus, wie du dich weiter einbringen kannst.

 

Die besten Videos

Beim Global Just Recovery Gathering gab es jede Menge starker Podien, Workshops und andere Veranstaltungen. Hier nur einige Höhepunkte.

Playlist

1. Eröffnungsdiskussion: Grundsätze für einen gerechten Weg aus der COVID-19-Krise


2. Wie lässt sich das Ende der Welt verzögern?


3. Wie können wir uns erden? Aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse und unsere psychische Gesundheit (auf Englisch)


4. Was die Hüter*innen der Erde zu sagen haben


5. Die Notwendigkeit einer intersektionalen Organisationsarbeit: BIPOC-Stimmen zum Klima


6. Die Finanzierung fossiler Brennstoffe beenden


7. Lösungen für den Klimaschutz gelingen nur, wenn sie gerecht sind (auf Englisch)


8. Abschlussdiskussion: Jugend-Organising macht uns stärker (auf Englisch)

Ressourcen

Mach dich fit und hilf, die Klimagerechtigkeitesbewegung zu verstärken. Hier sind einige Ressourcen:

Wenn du dich fragst, wie man eine schlagkräftige, strategische Bewegung aufbaut, die im Klimaschutz große Erfolge erringen kann, dann ist dieser Leitfaden genau das Richtige für dich. Verfasst von Daniel Hunter und mit einem Vorwort von Greta Thunberg.

DEUTSCH | ESPAÑOL | FRANÇAIS | NEDERLANDS | PORTUGUÊS | РУССКИЙ | 日本語 | ENGLISH | DEUTSCH

Anleitungen für digitale Werkzeuge, mit denen du deine Geschichten verbreiten kannst. Verfasst von Thelma Young-Lutunatabua.

DEUTSCH | INDONESIA | ESPAÑOL | PORTUGUÊS | TÜRKÇE | УКРАЇНСЬКА | 日本語 | ENGLISH

Bilde dich weiter! Werde Expert:in für Klimawandel und sozialen Umbau und lerne, mit welchen Aktionen du mithelfen kannst.

DEUTSCH | TÜRKÇE | INDONESIA | ESPAÑOL | FRANÇAIS | PORTUGUÊS | Русский | ENGLISH

Mit dieser Anleitung kannst du eigene offline Workshops erfolgreich und ansprechend ins Internet verlegen. Verfasst von Jeanne Rewa und Daniel Hunter.

English, Polnisch, Spanisch, vereinfachtes Chinesisch, Koreanisch

Befreiende Fragen, die uns helfen, eine bessere Welt zu ersinnen und aufzubauen. Verfasst von Marcel Taminato.

ENGLISH

Ein Leitfaden für Aktivist:innen, die mit künstlerischen Mitteln ihre Strategie stärken und ihre Vision lebendig machen wollen. Mit Dank an David Solnit und Kevin Buckland.

Nur auf Englisch erhältlich

Weitere Instrumente und Ressourcen für bessere Strategieplanung, Organisationsarbeit und Trainings

Mitmachen

Beteilige dich an Kampagnen in deiner Gegend und engagiere dich weiterhin, auch nach dem Treffen. Hier einige Aktionen, die du unterstützen kannst:

Europa

    • Die Finanzierung fossiler Brennstoffe beenden – Öffentliche und private Banken stecken jedes Jahr Hunderte Milliarden Euro in die Kohle-, Öl- und Gasindustrie. Der einzige Weg, sie zu stoppen, ist die langfristige Mobilisierung der Öffentlichkeit und der Druck von unten
  • Just Recovery – Die meisten Politiker:innen wollen so schnell wie möglich zurück zum Status Quo vor Corona. Für uns als Klimagerechtigkeitsbewegung sieht das ganz anders aus. Die Corona-Krise hat die politische Landschaft völlig verändert und macht Forderungen denkbar und notwendig, die vor einem Jahr unmöglich erschienen. Unsere Vision ist es, das Zeitalter von Kohle, Öl und Gas zu beenden und eine gerechte, ökologische Transformation loszutreten. In Deutschland arbeiten wir mit einer starken und intersektionalen Koalition aus mehr als 20 Organisationen und Bewegungsgruppen zusammen, um einen gerechten Wiederaufbau zu fordern, der sowohl die Klimakrise als auch soziale Ungleichheit bekämpft. Du willst Teil dieses historischen Kampfes sein? Folge uns auf FB, Twitter und Insta und nimm gerne direkt mit uns über das Movement Support Team Kontakt auf.
  • Kein Geld Für Klimaverbrecher / ECB – Europa befindet sich wieder im Lockdown. Die Europäische Zentralbank gibt Corona-Finanzhilfen in Höhe mehrerer Milliarden Euro frei – und lässt sie Kohle-, Öl- und Gaskonzernen wie Shell und Total zukommen.Eigentlich sollen diese Gelder dazu dienen, dass sich Menschen und die Wirtschaft von der Corona-Krise erholen können. Stattdessen werden damit Unternehmen unterstützt, die auf der ganzen Welt die Umwelt verschmutzen und gegen Menschenrechte verstoßen. HANDLE JETZT, damit sich das nicht wiederholt.
  • Divestment: Die Divestmentkampagne ist eine weltweite, dezentrale Kampagne, um das Zeitalter der fossilen Industrie zu beenden. Divestment ist das Gegenteil von Investment. Die Divestment-Bewegung sorgt weltweit dafür, dass Städte, Unis & Kirchen nicht länger in Kohle, Öl und Gas investieren. Möchtest du dich auch in deiner Stadt engagieren? Kontaktiere das Movement Support Team.

 

Global

  • Die Finanzierung fossiler Brennstoffe beenden — Millionen Menschen treten dafür ein, die Klimakrise nicht noch schlimmer werden zu lassen. Jetzt müssen wir dem Geld folgen und alle Banken, Versicherungen und Regierungen unter Druck setzen, damit sie aufhören, fossile Brennstoffe zu finanzieren.
  • Newsletter für die Zukunft – Fridays for Future verschickt einen Newsletter. Du kannst ihn abonnieren und dich so auf dem Laufenden halten.
  • Go Clean, ICBC – Als größte Bank der Welt könnte die ICBC auch zur besten Bank der Welt werden, wenn sie die Finanzierung schmutziger, gefährlicher Kohleprojekte einstellt. Die gemeinsame Kampagne der Koalition geht schon bald an den Start. In der Zwischenzeit kannst du deine Unterstützung zusagen und erhältst aktuelle Informationen immer dann, wenn du etwas bewirken kannst.

 

Asien

  • Geld umschichten für einen gerechten Weg aus der COVID-19-Krise — Es ist an der Zeit, in Asien Geld für einen gerechten Weg aus der Krise bereitzustellen! In Asien leben 60 % der Weltbevölkerung, darunter die meisten derjenigen Menschen, die am stärksten von den Auswirkungen des Klimawandels und der COVID-19-Pandemie betroffen sind. Internationale Finanzinstitute, multilaterale Entwicklungsbanken und Exportkreditversicherer müssen sich zusammentun, einen Finanzierungsstopp für fossile Brennstoffe fordern und einen gerechten Weg aus der Krise aufzeigen, auf dem niemand zurückgelassen wird. Unterzeichne hier die Forderung an öffentliche Entwicklungsbanken, ihr Geld aus den schmutzigen fossilen Brennstoffen abzuziehen.
  • Kampagne gegen die ‚großen drei‘ Geschäftsbanken — Informiere dich über den Stand der staatlichen Unterstützung für fossile Brennstoffe durch die japanische Regierung im Vergleich zu anderen G20-Ländern und bezogen auf die Reduktionsziele des Pariser Abkommens.
  • Divestment jetzt
  • ATO4NEN — Die japanische Regierung überarbeitet gegenwärtig den „Basic Energy Plan”, eine wichtige politische Strategie zur Zukunft der japanischen Energieversorgung. Stimm ein in den wachsenden Chor derjenigen, die fordern, nicht die kurzsichtigen, auf fossilen Brennstoffen und Atomkraftwerken beruhenden Profite von Konzernen zu schützen, sondern die Umwelt und ihre Zukunft.
  • Omnibus-Gesetz – Die indonesische Regierung hat ein weitreichendes Gesetz zur Schaffung von Arbeitsplätzen verabschiedet, mit dem Arbeits- und Umweltschutzbestimmungen gelockert werden. Dieses Gesetz ist eine Bedrohung für die Arbeiterrechte, den Umweltschutz und den Schutz von indigenen Völkern, Landwirt:innen und Gruppen, die vom Klimawandel besonders betroffen sind. Unterzeichne hier und zeig deine Solidarität mit den Menschen in Indonesien, die für ihre Rechte kämpfen.
  • Saubere Luft für Adana – Die Iskenderun-Bucht in der Türkei ist umgeben von intensiven Umweltverschmutzern. Wir wollen das im Bau befindliche Kohleheizkraftwerk Hunutlu in dieser Region nicht haben, stattdessen saubere Luft für Adana!
  • Weg mit dem Antiterrorgesetz — Solidarisiere dich mit den philippinischen Umweltschützer:innen gegen das Antiterrorgesetz! Die Verteidigung der Menschen und unseres Planeten ist kein Terrorismus! Unterzeichne hier und fordere von der Duterte-Regierung die Aufhebung des Antiterrorgesetzes durch den philippinischen Kongress.
  • Green New Deal – Bangladesch soll Kohle und Gas aus seinen Plänen zur Energiewende heraushalten, auf alle geplanten Kohlekraftwerke verzichten und auf dem Land stattdessen neue Solarenergieprojekte initiieren.

 

Afrika

  • Stoppt die EACOP – Die Standard Bank, größter Kreditgeber Afrikas, und die Sumitomo Mitsui Banking Corporation (SMBC) aus Japan stehen Berichten zufolge kurz vor der Finanzierung einer 1.443 Kilometer langen Rohöl-Pipeline durch Uganda und Tansania. Würde sie gebaut, wäre die East African Crude Oil Pipeline (EACOP) die längste beheizte Rohöl-Pipeline der Welt. Voraussichtlich würde sie sowohl in Uganda als auch in Tansania zu großflächigen Umsiedlungen führen und Naturschutzgebiete, Wasserquellen und Feuchtgebiete stark gefährden. Bitte unterzeichne die Petition und fordere die Banken auf, dieses Projekt nicht zu finanzieren und ihr Geld stattdessen schwerpunktmäßig in grüne Projekte zu stecken, die die ostafrikanischen Volkswirtschaften für künftige Generationen positiv verändern werden.
  • Stoppt die Ölexploration im Virunga-Nationalpark – Die ungeheuer große und reiche Vielfalt der Ökosysteme, die unvergleichliche Flora und Fauna der Nationalparks Virunga und Salonga ist für die Welt von außergewöhnlicher Bedeutung. Nun ist sie durch die aktuelle Vergaberunde für Ölexplorationslizenzen durch die Regierung der Demokratischen Republik Kongo bzw. deren Ministerium für Kohlenwasserstoffe bedroht. Die Anliegergemeinden und die Zivilgesellschaft fordern von der kongolesischen Regierung den sofortigen Stopp des Vergabeprozesses von Ölexplorationslizenzen auf dem Gebiet dieser sensiblen Ökosysteme und die Aufgabe ihres Vorhabens, den Schutzstatus der Nationalparks Virunga und Solanga, die beide als UNESCO-Welterbe und als RAMSAR-Gebiete registriert sind, teilweise aufzuheben.
  • Green New Eskom – Eine Kampagne zugunsten einer raschen und gerechten Energiewende für Eskom, den staatlichen Energieversorger Südafrikas und größten Klimakiller auf dem afrikanischen Kontinent.

 

Lateinamerika

  • Ein Amazonas ohne Öl und Gas — 47 indigene Gruppen und 22 Naturschutzgebiete könnten durch die Auswirkungen der Öl- und Gasindustrie im brasilianischen Amazonasgebiet in Mitleidenschaft gezogen werden. Am 4. Dezember 2020 wird die brasilianische Öl- und Gasagentur (ANP) weitere Lizenzen zur Öl- und Gasförderung versteigern. Von dieser Auktion sind auch Gebiete der indigenen Bevölkerung und Naturschutzgebiete betroffen. Wir müssen sie stoppen!
  • Legisladores x el Ambiente/Gesetzgeber:innen für die Umwelt – Wir arbeiten für Gesetze, die nachhaltige Initiativen anstoßen, natürliche Ressourcen erhalten und die Sicherheit von der Klimakrise bedrohten Menschen gewährleisten.

 

Nordamerika

  • Build Back Fossil Free – Unser Land steckt in der Krise. Mitten in einer Pandemie und Klimakatastrophe haben Sie so viele Wählerstimmen erhalten wie noch nie ein Präsident zuvor. Jetzt ist es an der Zeit, dass Sie Ihre Versprechen einlösen und das Zeitalter der fossilen Brennstoffe beenden, Menschen schützen, die unter der Klima- und der COVID-19-Krise leiden, und das Land ohne fossile Brennstoffe neu aufbauen: #BuildBackFossilFree.
  • Das Just-Transition-Gesetz verabschieden — Arbeitnehmer:innen können nicht länger auf Hilfe warten, wenn es um die Energiewende geht. Sie wollen jetzt Taten sehen. Es ist an der Zeit, dass Trudeau sein Versprechen an die Arbeitnehmer:innen einlöst und das Gesetz für eine gerechte Energiewende in Bürgerhand auf den Weg bringt.

 

Ozeanien

  • Unsere Inseln, unser Zuhause — Bewohner:innen der Torres-Strait-Inseln verklagen erstmals die australische Regierung wegen Menschenrechtsverletzungen durch den Klimawandel.
  • Kohle, Öl und Gas den Geldhahn zudrehen
  • ACC, Go Fossil Free – ACC, einer der größten staatlichen Investmentfonds Neuseelands, stopft mit Steuergeldern in Höhe von mehr als 200 Millionen Dollar die Taschen der umweltschädlichen Kohle-, Öl- und Gaskonzerne voll. Diese Konzerne haben wissentlich unser Klima an den Rand des Zusammenbruchs gebracht und drohen uns jetzt in den Abgrund zu stoßen. Fordere ACC auf, fossilfrei zu werden.
  • Der Pazifikraum fordert einen gerechten Weg aus der Krise — Die Staats- und Regierungschefs im pazifischen Raum müssen auf die entscheidenden politischen Forderungen eingehen und wirksame und entschlossene Maßnahmen gegen die Klimakrise und für einen gerechten Weg aus der COVID-19-Krise ergreifen.
  • Matagi Malohi: Strong Winds – Ein Film, der die Geschichte unserer Reise erzählt. Er soll unserem Volk Auftrieb geben und eine Erzählung verbreiten, in der wir nicht als Opfer der Klimakrise dastehen, sondern als diejenigen gezeichnet werden, die vorangehen, die heilen, die ernähren, als die Kunstschaffenden, Gärtner:innen, Erzeuger:innen, Seeleute und Navigator:innen, die wir sind.

 

Ein gerechter Weg aus der COVID-19-Krise für alle

Hauptredner:innen und Künstler:innen

Bei diesem Treffen waren viele tolle Klimaschützer:innen aus der ganzen Welt zugegen. Es gab interaktive Workshops und Veranstaltungen für jeden Kenntnisstand.